Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Diskussionsforen

Es gibt 10 Foren zu folgenden Themen:

1. Aufbau eines gemeinsamen Kampfes um Löhne, Renten, Arbeitssicherheit

2. Aufbau regionaler Koordinationen der Bergarbeiter

3. Gewerkschaftsbewegung und Umgang mit arbeiterfeindlichen Positionen

4. Schutz der Umwelt und Verteidigung der Arbeitsplätze

5. Zustand der demokratischen Rechte der Arbeiter

6. Aufbau der Einheit von Leih- und Zeitarbeiter mit den Festangestellten und der Arbeiter im handwerklichen und industriellen Bergbau

7. Lebensverhältnisse, Frauen und Familien (zur Vorbereitung/Leitung haben sich die Bergarbeiterfrauen in Courage aus Deutschland gemeldet)

8. Zur Flüchtlingsbewegung weltweit

9. Kampf der Arbeiter und der Bevölkerung und der Jugend gegen den Ausverkauf der Rohstoffe durch die internationale Monopole

10. Politisierung und Radikalisierung der Bergarbeiterbewegung

Die Foren sollen auf die Umsetzung des Programms abzielen und wie die Koordinierung höherentwickelt wird. Sie sind auch eine Vorbereitung für die 3. Konferenz.
Die Foren werden von Arbeitsgruppen aus verschiedenen Länder vorbereitet. Dazu sind alle Teilnehmer aufgefordert, zu überlegen, ob sie sich aktiv an der Vorbereitung und Leitung der Foren beteiligen bzw wie sie ihre Erfahrungen und Kenntnisse einbringen. Bitte meldet eure Mitarbeit möglichst bald, spätestens jedoch bis zum 31.05.2016 verbindlich an bei der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung an.
Es soll jeweils einen Einleitungsbeitrag (10-15 Minuten) geben, der die Diskussion ausrichtet. Die Moderatoren fassen die Ergebnisse zusammen und stellen sie auf dem Abschlussplenum vor.

Länderberichte erstellen

Die Länderberichte dienen dazu, den Teilnehmern der Konferenz einen Überblick über die Lage, die Verhältnisse und den Kampf der Bergleute in den einzelnen Länder zu geben.
Wie schlagen zu den Länderberichten vor:
Zu Beginn der Berichte ist es sinnvoll, das Land, die Dimension des Bergbaus und die Situation der Bergleute kurz vorzustellen:

Weiterlesen: Länderberichte...

Als Brigadist der 2. IMC in Indien

Mitmachen und unterstützen der internationalen Brigade bei der zweiten internationalen Bergarbeiterkonferenz 2017 in Indien

„Erlebte internationale Solidarität und Völkerfreundschaft durch den Einsatz als Brigadist"

Die zweite internationale Bergarbeiterkonferenz 2017 in Indien ist ein Ereignis von internationaler Bedeutung. Die 1. Internationalen Bergarbeiterkonferenz 2013 in Arequiepa/Peru war der erste historischer Schritt für die Höherentwicklung der weltweiten Kämpfe der Bergarbeiter. Dort wurden die Prinzipien der Internationalen Bergarbeiter Koordinierung beschlossen und festgelegt. Sie ist überparteilich, selbst organisiert und selbst finanziert.
Die internationale Bergarbeiterbewegung hat eine große Verantwortung für den Schutz der natürlichen Umwelt vor der Profitwirtschaft der Monopole und die Bewahrung der Lebensgrundlagen der Menschheit übernommen. Die kommende zweite internationale Bergarbeiterkonferenz Anfang Februar 2017 in Indien, unterscheidet sich von unzähligen Weltkonferenzen, die sich in unverbindlichen Debatten ergehen und um den Zuspruch fremder Geldgeber betteln. Dort soll unter anderem ein gemeinsames Kampfprogramm diskutiert und von den internationalen Delegationen beschlossen werden

Die internationalen Brigadisten unterstützen die nationale Bergarbeiterkoordinierung und im konkreten die Durchführung der zweiten internationalen Bergarbeiterkonferenz in Indien.

Weiterlesen: Als Brigadist der...

Jetzt Reise planen und in den Sparclub zur 2. IMC

People to People hat uns das Angebot gemacht, bei ihnen einen Sparclup für die Reisekosten zur 2. IMC einzurichten. So können die Kosten für das Ticket angespart werden und sobald es günstige Tickets für euren Reisezeitraum gibt, werden sie von People to People für euch gebucht.

Was Braucht People to People von Dir um für Dich eine Reise nach Indien zu buchen?

1. Deine persönlichen Daten:
Name, alle Vornamen aus dem Pass, Anschrift und e-mail
Nummer Deines Reisepasses
Austellungsdatum, Gültigkeitsdatum und Ausstellungsort
Geburtsort
Nationalität

2. Den Tag des Abflugs und der Ankunft in Deutschland

3. Auf Anfrage bestellt People to People ein Visum für Dich. Dazu musst Du Dich persönlich an sie wenden.

4. Bedenke und plane die Möglichkeiten vor und nach der IMC etwas in Indien zu unternehmen. z.B. Vor der Konferenz die Vorbereitung als Brigadist zu unterstützen und nach der Konferenz Urlaub zu machen. Für die Urlaubsplanung unterstützt dich People to People gerne mit geeigneten Reseführern, oder stellt Programme für Reisegruppen zusammen.

Je früher Du die Reise buchst, desto günstiger wird sie für Dich.

 

Werbung für das Sparkonto:

Wie funktioniert die Einrichtung eines Sparkontos?

Weiterlesen: Jetzt Reise planen...

Unterkategorien