Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Berichte von der Vorbereitung der 2. internationalen Bergarbeiterkonferenz Ramagundam

Brigadisten aktiv in Ramagundam/GodavariKhani
Stolz zogen die Brigadisten am Samstag abend vom ihrem Einsatz am Nachmittag in einem Bergarbeitergebiet ins „Office“ der IFTU in GodavariKhani ein, welches als Treff und Unterkunft der indischen Brigadisten dient. Sie berichten, die 2. Internationale Bergarbeiterkonferenz stößt auf ein großes Interesse in den Bergarbeitergebieten, vor allem auch der internationalistische Charakter erntet Erstaunen, Zustimmung und Begeisterung. Die Brigadisten- es sind Bergarbeiter aus der Region, wie auch Aktivisten aus anderen Regionen Teleganas und auch darüber hinaus. Es wird zusammen gegessen und gekocht. Ein Brigadist ist Leiharbeiter auf der Mine in GodavariKhani, er hat seinen Urlaub dafür genommen. 7000 Rupien knapp 100 Euro bekommt er für seine harte Arbeit im Monat. Während ein Festangestellter bei der Zeche 1400 Rupien am Tag erhält, bekommt er gerade 300 Rupien. (4,20 Euro) Ein Hungerlohn im wahrsten Sinne des Wortes.

Begrüßung des Hauptkoordinators

Weiterlesen: Berichte von der...

Erste Eindrücke vom Veranstaltungsort der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz in Godavarikhani/Telegana Indien

Am Donnerstag, 19.01.17, besichtigte der Hauptkoordinator der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung mit dem indischen Vorbereitungskomitee den Austragungsort der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz.
Das indische Nationale Vorbereitungskomitee hat für die 2.  Internationale Bergarbeiterkonferenz genau den richtigen Ort gefunden, das SINDHURA ENGINEERING AND TECHNOLOGICAL COLLEGE in Godavari Khani. (Bild A) In dem College lernen zukünftige Bergbauingenieure und -ingenieurinnen für ihre Zukunft im Bergbau.

Weiterlesen: Erste Eindrücke...

Kosten für die 2. IMC

Für die Teilnahme an der 2. IMC haben wir hier eine Zusammenstellung der Kosten gemacht. Alles eingerechnet, bist du nach dem jetzigen Stand nur für dei Konferenz mit 900,-€ auf der sicheren Seite. Hier die Posten für deine persönliche Berechnung:

1. Flugkosten. Sie sind momentan zwischen 600,- und 700,- € verändern sich aber ständig. Es ist gegebenfalls günstiger ein zwei Tage früher anzureisen, oder später abzureisen und eine Übernachtung in Hayderabad zu machen. Es gibt Hostels für ca. 25.-€/Nacht. Das Vorbereitungskommitee bietet die Möglichkeit bei der Rückreise in einem Gewerkschaftshaus zu übernachten. Für die Anreise müssen wir das noch klären.

2. Kosten für das Visum ca. 60,-€

Weiterlesen: Kosten für die 2....

Delegationen zur 2. Intrenationalen Bergarbeiterkonferenz

Wir berichten in diesem Artikel fortlaufend über den Stand der Anmeldungen zur 2. IMC

 

Afrika

Ägypten, Kenia, Kongo, Marokko, Namibia, Simbabwe, Süd-Sudan, Togo, Tunesien, Uganda

Amerika

Kolumbien, Peru

Asien

Bangladesch, Indien, Kasachstan, Philippinen

Europa

Deutschland, Polen, Russland, Türkei, Ukraine

Reisevorbereitung 2.IMC: Was soll ich packen, vorbereiten und wie komme ich hin

Reise buchen
Die von uns empfohlene Lösung ist die Reisebuchung über People to People. Sie buchen den Flug, organisieren die gemeinsame Anfahrt zum Flughafen in Deutschland und die Abholung nach dem Rückflug nach Deutschland. Sie beraten und helfen euch auch dabei, die nötigen Unterlagen zu besorgen. Die Abholung am Flughafen in Hayderabad organisert das nationale Vorbereitungskommitee in Indien zu folgenden Zeiten: Sonntag 22.1.17 um 15 Uhr, Freitag 27.1.17 um 15 Uhr und Mittwoch 1.2.17 um 12 Uhr. Bitte plant einen ausreichenden Puffer für Verspätungen ein. Außerhalb dieser Zeiten kann der Kontakt über die IFTU hergestellt werden. Tel: 0091-9866466457, Hayderabad 44, Marx Bhavan Vidya Nagar 7th Lane.
Man kann auch alles selber machen. Wir empfehlen dabei sich an die Abholungszeiten in Hayderabad zu halten, da sonst auch die Fahrt zum Konferenzort in der Regel selbständig organisiert werden muss.

Unterlagen

Weiterlesen: Reisevorbereitung...

Reisevorbereitung 2.IMC: Visum

Das wichtigste Dokument für die Beantragung eines Visums ist ein Reisepass, dessen Gültigkeit mindestens 180 Tage länger ist, als das Rückreisedatum. Es ist wichtig, sich möglichst sofort mit den Regelungen für Visa vertraut zu machen.
Für die Teilnahme an der 2. IMC kommen zwei Arten von Visa in Betracht.
1. Das Touristenvisum. Es ist die Regel, für fast alle Teilnehmer ausreichend und relativ einfach zu erhalten.
2. Das Konferenzvisum. Dieses brauchen nur Teilnehmer, die öffentlich, politisch in Indien Auftreten. Die Beantragung solcher Visa müssen mit Kumpel für AUF abgesprochen werden, da sie auch ein Offizielles Schreiben als Vertretung von Kumpel für AUF benötigen.

Weiterlesen: Reisevorbereitung...

Reisevorbereitung 2.IMC: Über Land und Leute

Die Reise führt mit dem Flugzeug mit Zwischenstopp im Dubay, oder Abu Dabi nach Hayderabad. Von dort aus geht es mit dem Auto, bzw. Bus nach Nordosten in das Godavari-Tal. Die Fahrt dauert 4 bis 5 Stunden, meist über Highways.
Hayderabad, die Hauptstadt von Telengana, ist in wenigen Jahren zu einer Megastadt mit 7 Millionen Einwohnern als viertgrößte Stadt Indiens gewachsen. In den Glaubensrichtungen setzt sich die Bevölkerung zu 65% aus Hindus und zu 30% aus Muslime zusammen. Als Zentrum der internationalen Pharmaindustrie, Biotechnologie und Software wird sie auch die „Cyberabad" genannt.

Weiterlesen: Reisevorbereitung...

Unterkategorien