Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Willkommen bei der internationalen Bergarbeiterkoordination (IMC)

Solidaritätsbrief an die Bergleute in der AlbChrome-Mine, an die albanische Bergarbeitergewerkschaft

Hallo Kumpel, ihr habt von der internationalen Bergarbeiterkoordinierung die Solidarität in eurem Kampf um eure gewerkschaftlichen Rechte. Auch finden wir eure Forderungen mehr als berechtigt, nach mehr Arbeitssicherheit, Lohnerhöhungen und für eine Verringerung der Arbeitsbelastung. Wir bedauern den Tod der 27 Bergleute. Eure Forderung, ist der erste Schritt, dass die Bergleute nicht mehr auf die Schlachtbank geführt werden.

Die Bergarbeiter der Welt werden immer mehr ausgebeutet, aufgrund der beginnenden Weltwirtschafts- und Finanzkrise. Wie bei euch werden in vielen Ländern die gewerkschaftlichen Rechte der Bergarbeiter angegriffen und Gewerkschafter werden auf Anweisung des Industrie – und Finanzkapitals zunehmend auch physisch in ihrer Existenz bedroht bis hin zur Ermordung. Euer demokratisch gewählter Vorsitzender Elton Debreshi und drei weitere Bergleute wurden entlassen. Wir stehen an eurer Seite im Kampf um eure Gewerkschaft. Im Kampfprogramm der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung heißt es: "Wir fordern von allen Regierungen dieser Welt, das Koalitions-, Versammlungs – und Verhandlungsrecht zu schützen. Wir organisieren Streiks und fordern von den Konzernen, dass sie dies respektieren. Für freie gewerkschaftliche und politische Betätigung! Für ein vollständiges und allseitiges gesetzliches Streikrecht! Für Gewerkschaften als Kampforganisationen zur Verteidigung und Verbesserung unserer Lebens-, Lohn – und Arbeitsbedingungen! Wir sind gegen jede Form der Klassenzusammenarbeitspolitik auf dem Rücken der Arbeiter und ihrer Familien! Wir kämpfen für den Erhalt und die Erweiterung bürgerlich-demokratischer Rechte und Freiheiten! Wir Bergarbeiter der Welt müssen zusammen mit unseren Familien international zusammen halten und uns zusammenschließen, international kooperieren und unsere Kämpfe koordinieren, wenn wir gegenüber den internationalen Bergwerksmonopolen und ihren Regierungen eine überlegene Kraft werden wollen. Ich lade euch herzlich dazu ein, euch unserer internationalen Bergarbeiterkoordinierung anzuschließen! Wir wollen noch in diesem Jahr eine von Bergleute für Bergleute durchgeführten Europakonferenz mit den ehemaligen sowjetischen Staaten machen. Sie soll in Polen stattfinden und ich würde es sehr begrüßen, wenn ihr euch beteiligen und eure Erfahrungen dort einbringen könntet. Wir werden eure Situation und euren Kampf international bekanntmachen und möchten gerne noch mehr darüber erfahren. Viel Erfolg in eurem Streik!

Mit solidarischen Grüßen Glück Auf! Andreas Tadysiak, Hauptkoordinator der internationalen Bergarbeiterkoordinierung