Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Deutschland: Ruhrfestspiele 2018

In diesem Jahr stehen die Ruhrfestspiele im Zeichen des "Ende" des Steinkohlebergbaus in Deutschland.

So steht ein Thema unter dem Motto "Kunst gegen Kohle". Bergleute der Zeche König Ludwig 4/5 in Recklinghausen-Suderwich haben im bitterkalten Nachkriegswinter 1946/47 den Hamburgern Theatern mit Kohle über die Runden geholfen. Im Gegenzug gab es Theateraufführungen der Hamburger Schauspieler in Recklinghausen.

Weiterlesen: Deutschland:...

Deutschland: Neuigkeiten zur Klage gegen die RAG wegen der Trinkwasservergiftung durch Flutung der Zechen

Am Jahreswechsel konnte ein wichtiger Erfolg gefeiert werden. Vor nunmehr einem Jahr sollte nach dem Plan der RAG die Verfüllung und Flutung der Schächte von Auguste Victoria abgeschlossen sein. Das würde die Gefahr herauf beschwören, dass untertägig eingelagertes PCB und andere hochgiftige sowie Krebs erzeugende Stoffe das Trinkwasser von Millionen Menschen im Ruhrgebiet verseuchen. Laut dem RAG-Magazin „Steinkohle“ 01/2018 ist der geplante Anstieg des Grubenwasserspiegels allein der Profitlogik kurzsichtiger Kostenersparnis geschuldet: „Damit kann aufwendige untertägige Infrastruktur entfallen“. Stattdessen muss das Bergwerk bis heute offen gehalten und das Grubenwasser in 1.100 m Tiefe abgepumpt werden.

Weiterlesen: Deutschland:...

Zusammenfassung der Kämpfe und Lage der Bergarbeiter international

Die Kämpfe der Bergleute international halten ungebrochen an, sie kämpfen um höhere Löhne, bessere Arbeits – und Lebensbedingungen und zum Teil auch politische Forderungen. Sie leben und kämpfen hart. Es sind hundertausende in bedeutenden Konzernen die international tätig sind. Ohne die Bergbauunternehmen hätte kein anderes Unternehmen die Werkstoffe, die es zur Herstellung seiner Produkte benötigt. Weltweit verschärfen die Bergwerkskonzerne die Ausbeutung der Kumpel, drücken ihre Löhne und verschärfen die Abbaumethoden ohne Rücksicht auf Mensch und Natur.

Weiterlesen: Zusammenfassung...

Deutschland: Verbrennung von Kohle beschleunigt den Klimawandel

Auszüge aus einer Antwort des Hauptkoordinators auf einen Brief zu der Aussage „Kohle tötet und Kohle beschleunigt den Klimawandel“

Nicht die Kohle als solche beschleunigt den Treibhauseffekt ..., sondern es ist die Verbrennung von Kohle, Öl und Erdgas und die Art wie abgebaut wird. Kohlenstoff ist eines der häufigsten chemischen Elemente auf der Erde und Basis allen Lebens. Das Kohlenstoffatom besitzt die Fähigkeit zur Bildung von komplexen Molekülen und weist von allen chemischen Elementen die größte Vielfalt an chemischen Verbindungen auf, um synthetisch neue Stoffe mit gewünschten Eigenschaften (Kohlekeramik, elastische Karbonfasern, usw.) zu erzeugen.

Weiterlesen: Deutschland:...

Deutschland: Aufstehen gegen die Schließung der Steinkohlebergwerke und den Deputatklau der RAG!

Wir wollen für uns und unsere Kinder eine lebenswerte Zukunft
Die Existenz und Gesundheit unserer Familien und vor allem die Zukunft unserer Kinder ist uns Frauen besonders wichtig. Wir Bergarbeiterfrauen im Frauenverband Courage informieren, wie die RAG (Ruhrkohle AG) auf unser ganzes Leben Einfluss nimmt. Aber auch wie wir uns gemeinsam dagegen wehren können.
Die letzten beiden Zechen in Bottrop und Ibbenbüren dürfen nicht 2018 geschlossen werden! Bergarbeiterfrauen aus Marl und Herne sagen:

Weiterlesen: Deutschland:...

54. Jahrestag des Grubenunglücks von Lengede

171113Lengede BohrungenVor 54 Jahren, am 24. Oktober 1963 brach der Klärteich 12 des Eisenerzbergwerk Lengede-Broistedt. 500 Millionen Liter Schlamm und Wasser brechen am Donnerstagabend kurz nach 20 Uhr in das Bergwerk ein. Von 129 Bergleuten der Mittagschicht, die sich zum Zeitpunkt des Bergbau-Unglücks unter Tage befanden, kamen 29 ums Leben. 79 können sich unmittelbar nach dem Unglück in Sicherheit bringen. 50 Bergleute gelten in der Nacht nach dem Unglück als vermisst, ihre Überlebenschancen als gering.

Weiterlesen: 54. Jahrestag des...

Ukraine: Bericht zur Situation - Solidarität erforderlich

In diesem hochindustrialisierten und zugleich sehr fruchtbaren Land gibt es inzwischen verbreitet (und nicht nur verschämt und versteckt) Hunger. 2016 gab es eine landesweite Demonstration von Bergarbeitern und Bauern gemeinsam.

Die Bergarbeiter forderten die Auszahlung ihrer Löhne und die Entlassung des Ministers für Energie und Kohle. Im Juni streikten z.B. in Dnepropetrovsk (das ist in der Region, wo im März in den Metallurgieunterwerke von Krivoj Rog gestreikt wurde) die Arbeiter von drei Fabriken. Sie forderten: „Die Kinder wollen leben“. Gleichzeitig zu den Streiks fanden Demonstrationen wie der „Marsch für die Würde“ statt. Arbeiter blockierten die Straßen. Zur Zeit werden im äußersten Nordwesten Schächte von staatlichen Zechen bestreikt.

Weiterlesen: Ukraine: Bericht...

Frankreich: Probleme bei Witwenrente

Nach 36 Jahren Ehe stirbt der Ehemann. Das ist traurig genug. Fast ein Jahr nach dem Verlust ihres Gatten hat nun die Ehefrau nicht nur mit Trauer, sondern auch mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Ihr Mann, ein Franzose, war überwiegend in Lothringen im Bergbau tätig. Und mit der Bezahlung der Witwenrente aus Frankreich läuft es schleppend. Von der französischen staatlichen Bergbau-Rentenkasse bekommt sie eine Witwenrente von knapp 660 Euro monatlich.

Weiterlesen: Frankreich:...