Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Guten Abend Freunde, ich schreibe Ihnen aus Ecuador

leider ist mein Land im Moment sehr stark von der Pandemie und von der Korruzination betroffen, SNN news ist die einzige, die die ecuadorianische Presse als bedauerlich uninteressant für das Regime des Präsidenten Lenin Moreno und seine eigenen Interessen beschreibt. Die Versammlung vertritt und verteidigt uns nicht so, wie sie es sollte.

Weiterlesen: Guten Abend...

UNTERZEICHNEN SIE DEN OFFENEN BRIEF AN DIE REGIERUNG DER VEREINIGTEN STAATEN UND DER UNO

UNTERZEICHNEN SIE DEN OFFENEN BRIEF An die Regierung der Vereinigten Staaten und die Vereinten Nationen 9. April 2020 Liebe Freunde von Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechten auf der ganzen Welt, Die weltweite Verbreitung von COVID-19 hat die illegale und unmoralische Praxis der Verhängung einseitiger Zwangsmassnahmen (Wirtschaftssanktionen) durch die Regierung der Vereinigten Staaten gegen mehr als dreissig Nationen aufgedeckt.

Weiterlesen: UNTERZEICHNEN SIE...

Kolumbien: Glück Auf Kumpels. Wir senden Euch eine gemeinsame Erklärung verschiedener Gewerkschaftsorganisationen,

des Bergbau- und Energiesektors, in der wir die Reaktivierung des Bergbaus inmitten der von der nationalen Regierung verhängten Zwangsquarantäne angesichts des SARS-COV2-Coronavirus-Notstands ablehnen, eine Reaktivierung, die die Beschäftigten, ihre Familien und die gesamte Region gefährdet.

Weiterlesen: Kolumbien: Glück...

Bolivien, Kanada, Peru, Südkorea: Coronavirus legt Minen still

Boliviens San Cristobal-Mine in Potosi, die über eines der größten Zink-, Blei- und Silbervorkommen der Welt verfügt, hat die Produktion eingestellt. Die Mine ist eine Tochter des japanischen Sumitomo-Konzerns. Der kanadische Minenkonzern Cameco hat die Cigar Lake Mine stillgelegt. Hier wurden 13 Prozent des weltweiten Uran gefördert.

Weiterlesen: Bolivien, Kanada,...

Kolumbien: Grubenunglück forderte sechs Tote

Bei einer Explosion in einem Kohlebergwerk im Nordosten Kolumbiens sind sechs Bergleute ums Leben gekommen. Die Explosion in einem 1300 Meter tiefen Stollen war demnach durch eine Ansammlung von Methangas verursacht worden. Trotz Ausgangsbeschränkungen wegen der Coronavirus-Pandemie arbeiten Bergbauunternehmen, sie sind von Unternehmensschließungen ausgenommen. Die kolumbianischen Bergleute haben dazu eine Erklärung verabschiedet. Link zur Erklärung

Weiterlesen: Kolumbien:...

Kolumbien: Corona aktuell

Kumpels, brüderliche Grüße. Hier ist eine gemeinsame Erklärung der Gewerkschaftsorganisationen des Bergbausektors im Norden Kolumbiens: Bis heute wurden mehr als 3.000 Arbeiterinnen und Arbeiter von den Outsourcing-Firmen des Bergbausektors unrechtmäßig von ihren Arbeitsverträgen suspendiert. Die Unternehmen übertragen die Kosten der Gesundheitskrise auf die Arbeitnehmer und ihre Familien! WIR BEZAHLEN NICHT FÜR EURE KRISE, WIR FORDERN  VERANTWORTUNG UND SOLIDARITÄT VON DEN UNTERNEHMEN DES BERGBAUS!

Weiterlesen: Kolumbien: Corona...

Peru: Corona aktuell

Ich habe den Brief zu diesem Thema gelesen und teile die große Besorgnis und die Unempfindlichkeit des Systems gegenüber der Pandemie. Hier in Peru wurde die soziale Immobilisierung verordnet, und zwar von 20.00 bis 17.00 Uhr. Ausgangssperre. Die Zahl der Infizierten nimmt zu, es gibt bereits Todesfälle und es wird wahrscheinlich noch schlimmer werden. Vor der Ankunft des Virus standen die Krankenhäuser aufgrund der Privatisierungspolitik der Regierung kurz vor dem Zusammenbruch.

Weiterlesen: Peru: Corona aktuell

USA: Bergarbeiter in Kentucky erringen einen Sieg

Die streikenden Bergarbeiter in Harlan County im Staat Kentucky in den USA haben einen Sieg errungen. Die mehr als 1.000 Bergarbeiter, die in Juli entlassen wurden, erhalten 5,47 Millionen Dollar an ausstehenden Löhnen, zusammen mit Kollegen aus Blackjewel-Minen in West Virginia und Virginia.Es stehen jedoch immer noch Urlaubsgeld, Renten- und Krankenversicherungsansprüche aus.

Weiterlesen: USA: Bergarbeiter...