Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Südafrika: Glencore und Merafe vernichten in der Hütte Rustenburg 665 Arbeitsplätze

Weil angeblich das „Geschäft finanziell nicht mehr rentabel“ sei und die Hütte „mit Verlust arbeite“, wollen die Besitzer Glencore und Merafe 665 Arbeitsplätze in der Hütte Rustenburg vernichten. Nach Angaben des Ministeriums für Bodenschätze und Energie ist Südafrika der weltweit größte Produzent von Chromit und Ferrochrom mit Reserven von über 72 Prozent.

Der größte Teil des Ferrochroms wird nach China verkauft, das eine eigene Industrie für dieses Metall aufbaut. China kauft auch Chrom aus anderen Ländern ein. Extreme Arbeitsbedingungen, niedrige Löhne und wenn der Bergwerkskonzern sozusagen nicht mehr rentabel bzw. profitabel ist, dann werden die Bergleute auf die Straße gesetzt, oft gezeichnet von ihrer Arbeit und krank. Ihre Löhne sind oft nicht nur zu niedrig um anständig leben zu können, sondern sie stagnieren oder sinken. Die Internationale Bergarbeiterkoordinierung hat die Vision einer „weltweit verbundenen Bergarbeiterbewegung, die für sich und ihre Kinder darum kämpft, dass die Schätze des Bodens, des Wassers und der Lüfte denen gehören, die sie durch ihre Arbeit erschließen. Sie sollen eingesetzt werden für ein reiches, würdevolles und gesundes Leben aller Menschen in Einklang mit der Natur – ohne Ausbeutung und Unterdrückung“. Kampfprogramm der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung (2017)