Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Marokko: Bergwerksunglück in der Stadt Jerada und Demo der Bevölkerung

Liebe Kameraden, am 12.07.2020 , um 7.00 Uhr morgens, erwachte plötzlich die Stadt Jerada durch das traurigen Ereignis vom Einsturzes eines traditionellen Kohlenschachtes, der den Tod eines jungen Mannes im Alter von 28 Jahren und die Verletzung dessen Bruders, zur Folge hatte, zusätzlich zu den 45 Opfern, die aufgrund der schwierigen sozialen Bedingungen der Bevölkerung nach der Schließung des Kohlebergwerks auf der gleichen Weise starben.

Bei dieser Gelegenheit ging die Bevölkerung noch am selben Tag hinaus, um ihr Recht auf Arbeit und wirtschaftliche Alternativen zum Ausdruck zu bringen. Es war die Protestbewegung, die im Dezember 2016 nach dem Tod von zwei Brüdern in einem ähnlichen Schacht begann, und es waren die Demonstrationen, die mit der Inhaftierung von etwa hundert jungen Menschen endeten. In gleicher Weise verfolgt von einer Regierung, die die Lösung des Problems der Stabilität der allgemeinen Ordnung nur über das Gefängnis kennt, verfolgt sie die Aktivisten und verhaftet sie, heute wurdenl 12 Jugendliche verhaftet. Meine brüderlichen Grüße von einem marokkanischen Gewerkschaftsmitglied