Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Marokko: Solidaritätserklärung an die ukrainischen und südafrikanischen Bergleute von Fathi aus Marokko

Liebe Genossinnen und Genossen, ich habe euren Bericht über die Streiks und Demonstrationen erhalten, die Bedingungen, unter denen ihr lebt, sind die gleichen wie die vieler Bergleute, das heißt, dass die Schließung der Mine überall auf der Welt auf die gleiche Weise gehandhabt wird und dass die Krise mit der Nichtbezahlung der Arbeiter beginnt, die Bergarbeiter in die Armut zu treiben, damit sie sich nicht gegen die Demonstrationen wehren können

und vor den Entscheidungsträgern schwächeln, und wie in allen Bergbaustädten hängt die gesamte Bevölkerung an den Löhnen der Arbeiter, die im Umlauf sind und indirekte Arbeitsplätze schaffen, und die Krise der Nichtbezahlung spiegelt sich auf alle wider, Liebe Genossinnen und Genossen, wir haben die gleiche Erfahrung in Marokko in der Kohlebergbaustadt Jerada, einer der wichtigsten Kohlebergbaustädte Marokkos, gemacht, wir sind uns dieser Bedingungen bewusst, wir betrachten die sozialen Auswirkungen der Schließungspolitik, die sozioökonomischen Kosten sind sehr teuer und am Ende sind es die Bergleute, die die Opfer sind, deshalb eine Gewerkschaft der Volks- und Arbeiterkräfte, die das Wesen der Krise darstellt und die Verteidigung des Wohls aller Einwohner und der Arbeiterklasse garantiert. Wir, als Bergleute aus Marrocco, drücken unsere Unterstützung und Solidarität für alle gewerkschaftlichen und volkstümlichen Aktionen zur Verteidigung Ihrer Rechte auf stabile Arbeit unter den Bedingungen aus, die der Bergmann verdient, der nicht nur seine Zeit, sondern auch seine Gesundheit opfert. Viel Mut, liebe Genossinnen und Genossen, und viel Erfolg im Kampf gegen die imperialistischen kapitalistischen Multis, die Mensch und Natur ausbeuten und das Leben auf der Erde gefährden.
Unsere herzlichsten und kämpferischen Grüße
Fathi/ Marokko