Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Peru: Solidarität mit dem landesweiten Bergarbeiterstreik

Hola, Glück Auf

Ich bin Andreas Tadysiak, unter Tage Bergmann. Ich spreche hier zum einen für Kumpel für AUF, welches sich als die kämpferische Richtung der Bergleute in Deutschland innerhalb der Gewerkschaft versteht. Aber vor allem als Hauptkoordinator der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung, die 2013 hier in Peru/Arequipa gegründet worden ist.

Dieser Streik mit seinen Forderungen spiegelt den Geist der Internationalen Bergarbeiter Koordinierung wieder. Hier bildet der Kampf für Arbeits- und Lebensbedingungen, sowie der Schutz der natürlichen Umwelt eine Einheit.

Ihr habt die volle Unterstützung und Solidarität der Internationalen Koordinierungsgruppe. Wir haben inzwischen euren Kampf weltweit bekannt gemacht. Die Bergleute vom Deutschland, Indien, Kongo, Marokko, Polen, Ukraine haben bisher bei uns ihre Solidarität für euren Kampf ausgedrückt und sie haben mich beauftragt, hier dieses auszudrücken.

Auch in Deutschland sind momentan die Steinkohle Bergleute im Kampf gegen das Bergbauunternehmen RAG. Er ist entbrannt um Entlassungen und Rentenkürzung, aber auch dort spielt die Frage der Umwelt und der Lebensbedingungen eine Rolle. Am Samstag findet im Ruhrgebiet eine Demonstration vor der RAG Zentrale statt, wo ich über euren Kampf berichten werde.

Dieser landesweite Streik der Bergleute ist etwas besonderes. Er ist genau so eine Pionierleistung, wie die Gründung der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung auf der ersten Internationalen Bergarbeiterkonferenz 2013, oder dem beschlossenem Internationalen Kampfprogramm auf der zweiten Internationalen Bergarbeiterkonferenz 2017 in Indien.

Dazu gehört auch, die besondere Leistung, das sich hier in Peru die klassenkämpferische Richtung im Nationalen Dachverband der Bergarbeiter durchgesetzt hat. Das Problem mit der Klassenzusammenarbeit einer rechten Gewerkschaftsführung gibt es in vielen Ländern, unter anderem auch in Deutschland, von daher nochmals meinen besonderen Glückwunsch dazu.


Die Bergleute der Welt, standen schon immer vorne, wenn es um die Interessen der Arbeiter geht und haben Pionierarbeit geleistet. Sie sind ein Vorbild für die Arbeiter und Bevölkerung.

Dieser Streik ist von weltweite Bedeutung, den die Angriffe und Probleme weswegen hier gekämpft wird, sind Weltweit identisch auf unterschiedlichem Niveau. Dieser Kampf den Forderungskatalog landesweit durch zusetzen ist Zukunftsweisend und ist die erste praktische Umsetzung des internationalen Kampfprogramms der Bergleute auf nationaler Ebene.

Darum schauen die Bergleute der Welt auf diesen Streik und werden ihre Lehren daraus ziehen.

Los mineros unidos, jamas seran vencidos!