Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Peru: Presseerklärung Bergarbeiter beginen einen landesweiten Streik!

19. Juli 2017 von der FNTMMSP Presseerklärung BERGARBEITER BEGINNEN EINEN LANDESWEITEN STREIK! Um 00.00 Uhr des heutigen 19. Juli, traten die Bergarbeiter, Metall- und Stahlarbeiter des Landes in einen UNBEFRISTETEN LANDESWEITEN STREIK, der diszipliniert, einstimmig und überzeugt von allen Bergbau-Basen des Landes befolgt wird. Laut den Berichten, die wir bis heute Mittag von unseren Basen bekommen haben, wurde die Arbeit an den Hauptbasen, die unserem Dachverband der mittelständischen und großen Bergbauunternehmen angeschlossen sind, lahmgelegt. Dabei stechen vor allem hervor:

Antamina, Shouthern (Ilo, Cuajone), Shougang Hierro Perú, Antapacay-Tintaya, Brocal, Raura, Condestable, Atacocha, Chicrin, Orcopampa, San Juan de Churunga, Quiruvilca, Minsur, AESA, Uchuchacua, Arcata, Huaraucaca, Chungar, Uchucchacua, Minsur Pisco und andere. Gleichzeitig werden heute tausende Bergarbeiter gemeinsam mit anderen Gremien im ganzen Land mobilisiert, im Rahmen des Nationalen Kampftags der CGTB, und unsere Bergbau-Basen bereiten sich auf die große Demonstration vor, die morgen am 20. Juli in Lima stattfinden wird, um die Aufhebung der arbeiterfeindlichen Maßnahmen, die die Regierung erlassen hat zu fordern (DS 007 y 009 -2017 – TR vom 30. Mai 2017). Diese beschneiden fundamentale Rechte der Arbeiter, wie zum Beispiel die Archivierung arbeiterfeindlicher Maßnahmen, die das Arbeitsministerium vorantreibt. Herr Arbeitsminister Alfonso Grados, nicht die „Führungsspitze“ hat diesen Streik angeordnet, wie Sie provokativ verkünden; nein, wir ausgebeuteten Arbeiter des Landes sind diejenigen, die Respekt vor unseren Rechten einfordern, welche durch die rückschrittliche „Arbeitsreform“, die Sie in Einheit mit der CONFIEP und der nationalen Bergbaugesellschaft durchgesetzt haben, aufs brutale Weise angegriffen werden.

HOCH LEBE DER LANDESWEITE BERGARBEITERSTREIK!
HOCH LEBEN DIE ARBEITEREINHEIT!

AUFRUF NR 7
18. Juli 2017 von der FNTMMSP
Aufruf der Berg-, Metall-, Stahlarbeiter Perus – der Avantgarde der Arbeiterklasse, im gewerkschaftlichen Kampf und der Verteidigung der Rechte der Arbeiter im Allgemeinen!

WIR KÄMPFEN UND WEICHEN KEINEN SCHRITT ZURÜCK1

170723peru2- die Zeit ist gekommen die Einheit der Arbeiterklasse zu demonstrieren - wir, mit unserer politischen und gewerkschaftlichen Erfahrung, sind uns bewusst, dass dieser Kampf sich auch gegen den Missbrauch durch eine prokapitalistische Regierung richtet und auch gegen die aktuellen Verbündeten wie den Fujimoritismus innerhalb der Partido Popular und die APRA. - es reicht uns, dass die Führung dieser Parteien von den Medien als mögliche Antikorruptionskämpfer dargestellt werden. Sie stellen keinerlei Gewinn für die Arbeiter dar. Wir sind davon überzeugt, dass auf ihren Sitzungen die Rechte und Interessen der Arbeiter weiter untergraben werden, zum Wohle der Unternehmer. Kleine Fische kommen wegen Korruption hinter Gitter, aber die großen schwimmen immer noch frei herum. [Kopie der fristgerechten Bekanntgabe des Streiks an die Zentralregierung] - der Streik bezieht sich auch auf die unmittelbare Umsetzung eines allgemeinen Arbeitsrechts, mit voller Beteiligung der Arbeiter, wie wir es schon seit 17 Jahren fordern. In ihm müssen die mehr al 40 Arbeitsgesetze zusammengefasst werden, die auf diskriminierende Weise „Sonderarbeitsregeln“ ermöglichen, die dazu dienen, grundlegende Arbeitsrechte aufzuweichen und/ oder zu beschneiden, zum Beispiel beim Thema Leiharbeit. - aufgrund der großen Anzahl von gewerkschaftlichen Organisationen und anderen, die getrennt voneinander für die Verteidigung ihrer Rechte kämpfen ist es unbedingt notwendig, eine große Aktionseinheit herzustellen um gemeinsam für den Niedergang unseres gemeinsamen Feindes, die Unternehmer und ihrer Regierung, zu kämpfen.

OHNE KAMPF, KEIN SIEG!
19. JULI 2017 – DEMONSTRATION AUF DER PLAZA DOS DE MAYO
UM ZU GEWINNEN BRAUCHEN WIR DIE EINHEIT VON GEWERKSCHAFT UND VOLK!

20. JULI 2017 – GROSSE DEMONSTRATION AUF DER PLAZA BOLOGNESI, gegen die Regierung, die ihre Wahlversprechen nicht einhält
HOCH LEBE DER NATIONALE KAMPFTAG!

wir rufen alle Arbeiter dazu auf, Position zu beziehen und dem Aufruf mit Verantwortungsbewusstsein und Stärke zu folgen. Für die Einheit der Arbeiterklasse. Für die Verteidigung unserer Rechte und unserer Forderungen. - keine Angst vor der Gewalt der Bergbaukonzerne, keine Angst vor den Kündigungsdrohungen – wir haben das legitime Recht auf Streik - egal wie groß die Repressionen sein werden, wir werden so viele unbefristete Streiks durchführen wie nötig, um unsere Rechte zu verteidigen.

FÜR DIE EINHEIT DER ARBEITERKLASSE VON PERU!
HOCH LEBE DER LANDESWEITE UNBEFRISTETE STREIK!
19. JULI KAMPFTAG FÜR DIE VERTEIDIGUNG UNSERER RECHTE UND FORDERUNGEN!
HOCH LEBE DER GROSSE MARSCH DER BERGBEITER VON PERU AM 20. JULI!
OHNE KÄMPFE – KEINE SIEGE!

CEN-FNTMMSP