Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Tansania: 41 Tage im eingestürztem Schacht

In einer Goldmine in Tansania harrten fünf Bergarbeiter fast sechs Wochen in eingestürztem Schacht aus. Ein Kumpel war unter Tage verstorben. "Wir haben überlebt, indem wir Kakerlaken, Frösche und andere Insekten aßen und schmutziges Wasser tranken, das von oben durchsickerte", sagte der Überlebende Chacha Wambura am Montagabend im staatlichen Fernsehen. Die Kumpel hatten Anfang Oktober in der nordwestlichen Region Shinyanga nahe des Victoria-Sees nach Gold gesucht, als ein Schacht des Bergwerks einstürzte. 20 Bergleute konnten sich retten. Aber die sechs Bergleute wurden eingeschlossen. Sie berichteten, dass sie nicht nur mit Hunger und Durst, sondern auch mit der Dunkelheit in dem etwa hundert Meter tiefen Schacht zu kämpfen hatten. Tansania ist der viertgrößte Gold-Förderer weltweit.