Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Iran: Streik von 300 Minenarbeiter der Eisenerzmine in Chadormalu

Aus Protest gegen niedrige Löhne und Lohndiskriminerung von Leiharbeiter streikten 300 Vertragsarbeiter des Unternehmers Bahavand Barad in der Eisenerzmine in Chadormalu. In der Eisenerzmine in der zentraliranischen Provinz Yazd werden ca. 5.000 Bergleute beschäftigt, die meisten als Leiharbeiter. 300 Kumpel der Vertragsfirma streikten am 25. Januar aus Protest gegen die Verlängerung ihrer Verträge. Sie wollten eine Gewerkschaft gründen, um gegen niedrige Löhne und einen ungerechten Plan zur beruflichen Einstufung vorzugehen, der Vertragsarbeiter diskriminiert.

Als die Kumpel ihre Arbeitsplätze verlassen haben entließ Bahadvand Barad die Arbeiterinnen und Arbeiter. In der Mine Chadormalu dauern die Proteste an. 300 Bergarbeiter, die bei Hatami beschäftigt sind, protestierten gegen die falsche Einstufung von Arbeitsplätzen und die Diskriminierung zwischen festen und Vertragsarbeitern, die zu einer Verringerung ihrer Einkünfte im Vergleich zu den festen Arbeitern geführt haben. Der Protest richtet sich auch dagegen, dass die Beamten der Arbeitsverwaltung der Provinz auf der Seite des Arbeitgebers stehen. Seit mehr als 19 Monaten haben die Bergarbeiter auf die Einstufung der Arbeitsplätze gewartet. Falsche Einstufungen führen zur Kürzung ihres Gehalts. Ein festangestellter Bergarbeiter mit der gleichen Qualifikation, wie ein Vertragsarbeiter erhält für die gleiche Arbeit 10 bzw. 15 Prozent mehr Lohn. Die Gewerkschaft der Metallarbeiter und Mechaniker im Iran (UMMI), gab eine Solidaritätserklärung ab, in der sie erklärte, dass sie die Gewerkschaft nicht als eine Art "Solidaritätserklärung" betrachtet: „Die Vernachlässigung und Ignorierung der Forderungen der Arbeiter durch die Provinzbehörden und die Beamten der Arbeitsverwaltung hat die Existenz von 300 Arbeitern und ihren Familien gefährdet, die mit Arbeitslosigkeit und Hunger gekämpft haben.“ Wir fordern das Bergwerksunternehmen Chadormalu Mining & Industrial Co. auf, alle Arbeiter sofort wieder einzustellen, die Forderungen der Bergarbeiter und Vertragsarbeiter zu erfüllen und sie mit Festverträgen beim Bergwerksunternehmen einzustellen.