Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Willkommen bei der internationalen Bergarbeiterkoordination (IMC)

Hallo Freundinnen und Freunde, wie geht es euch in Zeiten des Corona-Virus?

Ich hoffe, ihr seid alle gesund. Wir sind bisher hier in Deutschland gesund. Wir schätzen das so ein, dass die Corona-Pandemie sich zu einer weltumspannenden Gesundheitskrise entwickelt hat. Bei uns in Deutschland ist das große Problem die schnelle Ausbreitung des Virus. In Deutschland sind die Gesundheitssysteme auf den Maximalprofit für die Krankenhaus-, Pharma- und Gesundheitskonzerne ausgerichtet worden. Es wurde soviel aus Profitgründen in den letzten Jahren zurückgefahren z.B. mit Krankenhausschließungen usw., so dass das Gesundheitssystem jetzt kurz vor dem Kollaps steht.

Auch in Italien ist das Gesundheitswesen so verheerend überfordert, dass Ärzte bereits entscheiden müssen, wen sie behandeln und retten und wen sie sterben lassen. In Deutschland brauchen wir sofort die Schaffung von 150.000 neuer Arbeitsplätze in der Pflege sowie auf den Intensivstationen und massenhaft neue Ausbildungsplätze dazu! Es ist ein Unding, dass die deutsche Regierung und die Monopole jetzt die Situation nutzen wollen, die Krisenlasten der neuen Weltwirtschafts- und Finanzkrise auf die breiten Massen, mit der Begründung der Coronakrise abzuwälzen. Corona wird zum Vorwand, Leute zu entlassen, die Ausbeutung in den Betrieben zu verschärfen, demokratische Rechte und Freiheiten abzubauen usw., sowie die Bundeswehr in Deutschland im Inneren einzusetzen. Mit der Rechtsentwicklung vieler Regierungen, die nach dem Prinzip „Mein-Land-zuerst“ arbeiten, wird derzeit vor allem in nationalstaatlicher Konkurrenz geforscht und gearbeitet. Damit wird eine globale Lösung wie die Schaffung eines Impfstoffes erheblich erschwert. Präsident Trump erdreistet sich gar, dem deutschen Biotechunternehmen Curevac bis zu einer Milliarde Dollar zu bieten, damit sie den von ihr angekündigten Impfstoff gegen Covid-19 exklusiv nur noch an die USA liefern! Ich bin der Meinung, dass solche Politiker und Regierungen, die sich in so einer Situation chauvinistisch-egoistisch verhalten, sofort zurücktreten und bestraft werden müssen und Unternehmensführungen die dem Folge leisten sofort verhaftet und aufs schärfste bestraft werden! Von den Internationalen Monopolen wird vor allem in der Automobilindustrie bei uns die Produktion in den nächsten Tagen zurückgefahren und nur Nebenbei erwähnt das die Verkaufszahlen zurück gehen, begründet wird aber die vorübergehende Schließung mit dem Coronavirus. Es wird auch immer mehr berichtet, dass es in der Produktion zu selbständigen Streiks kommt, wie z.B. bei Daimler in Stuttgart, bei Fiat in Italien. Ich bin der Meinung, dass die Stilllegung der Produktion voll gerechtfertigt ist, sofern es nicht gesellschaftlich notwendige Versorgungsgüter oder Notmaßnahmen betrifft. Es darf aber nicht auf Kosten der Arbeiter sein, so z.B. Leiharbeiter massenhaft entlassen werden usw.! Die Einschränkung der Produktion würde auch positive umweltpolitische Nebeneffekte haben. Die Arbeiterinnen, Arbeiter und Angestellten müssten freigestellt werden bei vollem Lohnausgleich und nicht auf ihre Kosten. In Deutschland sind inzwischen Schulen, Kindertageseinrichtungen usw. geschlossen, was sinnvoll ist, aber nicht auf Kosten der Familien, die teilweise dadurch in große Not geraten. Viele ältere und kranke Menschen leben in großer Angst, gehen (teils berechtigt) nicht mehr aus dem Haus, aber vereinsamen dabei. Für die Firmen werden Hilfen angeboten, aber es fehlt an staatlicher Hilfe und Notbetreuung für Familien zur Betreuung von Kindern und Alten! Auch die Verdienstausfälle müssten unbürokratisch geregelt werden. Für die kleineren und mittleren Firmen werden in der Situation fast unüberwindliche bürokratische Hürden aufgebaut und es wird damit gerechnet, dass viele in Insolvent gehen. Andererseits steht für die großen Monopole alle Staatliche Unterstützung bereit. Bei uns werden vor allem in den sozialen Medien die Ursachen dieser Krankheit diskutiert. Wir akzeptieren aber keine unhaltbaren Verschwörungstheorien. Wir müssen uns aber auch dagegen wenden, dass jede Ursachen Diskussion als Verschwörungstheorie abgetan werden soll. Fragen müssen beantwortet werden: Was hat es mit dem Forschungslabor im (vermutlichen) Ursprungsort Wuhan auf sich und ist Covid-19 künstlichen Ursprungs? Welche Wechselwirkungen bestehen zu Umweltkrisen? Der nationale Egoismus in der Ursachenforschung, Diagnose und Behandlung muss aufhören! Wir brauchen eine offene wissenschaftliche, aber auch massenhaft verständliche Diskussion! Mit der Coronakrise wird die ganze Verkommenheit und Unfähigkeit des imperialistischen Weltsystems deutlich. In Wirklichkeit sind aber die materiellen Voraussetzungen für eine weltumspannende Kommunikation, wissenschaftliche Diskussion, Diagnose- und Therapie sowie dezentralisierte Aufrechterhaltung wesentlicher Wirtschaftsprozesse mithilfe der Digitalisierung so gut wie nie zuvor in der Geschichte. Erst in einer Gesellschaft ohne Ausbeutung und Unterdrückung von Mensch und Natur, könnte sie für eine schnelle, effektive weltumspannende Gesundheitsfürsorge genutzt werden! Es gibt viele Initiativen, wo jüngere Menschen für die älteren Menschen einkaufen, damit sie sich nicht in Gefahr begeben müssen. Erst vor wenigen Tagen haben sich in vielen Städten hier in Deutschland die Menschen an die Fenster oder auf den Balkon gestellt und für die Menschen, die jetzt besonders gefordert sind im Gesundheitswesen, den Ärzten, den Krankenschwestern, den Altenpflegern usw. mehrere Minuten applaudiert. Das war ein großer Akt der Solidarität. Und das ist wirklich toll, wie wir zusammenhalten und zeigt, dass die Menschen nicht in erster Linie egoistisch sind wie zwischendurch immer behauptet wurde/wird. In diesem Sinne wünsche ich euch – bleibt gesund! Berichtet uns aus euren Ländern, wie es da ist, schreibt uns eure Gedanken.
Glück Auf
Hauptkoordinator