Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Willkommen bei der internationalen Bergarbeiterkoordination (IMC)

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, aufgrund der Corona-Entwicklung

haben Kumpel für AUF, die Hasseler Mieterinitiative und das Aktionsbündnis heute die Verschiebung der Demonstration beschlossen. Gestern und heute wurden vom Gesundheitsministerium NRW verschärfte Maßnahmen festgelegt, es dürfen seit heute auch keine Demonstrationen mehr stattfinden. Die Maßnahmen gelten zunächst bis einschließlich 19. April. Sobald es möglich ist, werden wir den neuen Termin für die Demonstration festlegen und bekannt geben.

Nutzt die Zeit zur Vorbereitung. Neuer Termin für die Rückmeldung, ob ihr als Unterstützer auf den Aufruf wollt, Bestellungen der Flyer usw. (s. auch email von gestern) ist der 18. April. In der Anlage der Aufruf nochmal als PDF-Datei. Ein herzliches Glückauf ZKA Kumpel für Auf + Vorbereitungsgruppe

hier der alte Aufruf: neuer Termin folgt

Kumpel für AUF, die Hasseler Mieterinitiative und das Aktionsbündnis gegen
Ölpellet-Verbrennung – für saubere Luft rufen auf:
Kommt alle zur 12. Demonstration gegen die Politik der verbrannten Erde durch
die Ruhrkohle AG (RAG) und die Vielfachvergiftung in der
Emscher-Lippe-Region – für eine lebenswerte Zukunft der Jugend!
Samstag, 18. April 2020 (neuer Termin folgt), 11 Uhr in Gelsenkirchen-Hassel
Unsere elf Demonstrationen zeigen Wirkung! Bisher gewannen fast alle der 140 gegen ihre
Kündigung durch die RAG klagenden nichtanpassungsberechtigten Kumpel in 1. Instanz. Auch
beim Deputat gibt es Erfolge! Das ist den zahlreichen Kampfaktionen zu verdanken. Alle, die
gegen die Politik der verbrannten Erde kämpfen - die Kumpel, ihre Frauen und Kinder, die
Umweltbewegten, Bürgerinitiativen, kommunalpolitische Bündnisse, MLPD, Tierschutzpartei,
Kumpel für AUF haben dazu beigetragen. Die Solidarität aus der Bevölkerung, von Jugendlichen,
von Auto- und Stahlarbeitern hat den Kampf gestärkt. Wir sind in heftigen Auseinandersetzungen
mit Lügen, Verleumdungen und antikommunistischer Hetze fertig und dabei stärker geworden.
Erinnert sei an die zur Spaltung geschürten Vorbehalte durch RAG und IGBCE-Führung, die
kämpfenden Bergleute wollten sich angeblich auf die Arbeitsplätze der Anpassungsberechtigten
einklagen. Oder das durch alle Medien verbreitete und öffentlich widerlegte Lügenmärchen von
„randalierenden“ und „als Bergleute verkleideten MLPDlern“, als die Bergleute vergeblich vom
Landtag Unterstützung wollten.
Die kommende 12. Protestdemonstration in Gelsenkirchen-Hassel wird einen Schwerpunkt auf
die Wohnungsfrage legen: Gegen Mietwucher, für bezahlbare Wohnungen mit zeit- und
umweltgerechtem Standard! Vivavest gehört der RAG, der RAG-Tochter Evonik und der IGBCE.
Vivawest hat sich gerade von weiteren 2.000 bezahlbaren Wohneinheiten getrennt, weil sie ihnen
zu wenig Profit einbringen. Auch Vonovia, die LEG, Rhein Ruhr Invest und Immeo haben viele
Bergbauwohnungen übernommen. Wo diese „Heuschrecken“ einfallen, hinterlassen sie
Mietwucher oder Verwahrlosung. Selbst betrügerische Maßnahmen sind kein Tabu. Als Gipfel
wurde den Kumpels und ihren Familien auch noch das Recht auf lebenslanges Deputat geklaut.
Gerade der Stadtteil Hassel ist besonders betroffen. Hier gab es viele Bergbau-Wohnungen mit
günstigen Mieten als die Zechen noch offen waren.
Weitere heiße Eisen sind: Gegen die Flutung der Zechen! 10 000 Tonnen PCB-haltige Öle und
1,6 Millionen Tonnen Sondermüll, davon 600 000 Tonnen Giftmüll, hat die RAG unter Tage
entsorgt. Damit nimmt sie bewusst eine regionale Trinkwasserkatastrophe in Kauf. Das
Grubenwasser ist mit hochgiftigem PCB und anderen gefährlichen Giftstoffen versetzt. Inzwischen
gibt es Nachweise, dass Kumpels PCB im Blut haben, weil sie unter Tage damit kontaminiert
wurden. Viele sind bereits an Krebs gestorben. Für die Anerkennung als Berufskrankheit, bis
das Gegenteil bewiesen ist! Sofortige Rücknahme von Repressionen gegen Kumpel, die den
Mund aufmachen, wie der Bergmann Christian Link, über den immer noch ein RAG-weites
Anfahrverbot verhängt ist!
BP und Uniper verbrennen Öl-Pellets, BP fackelt ständig ab, was zu einer regelrechten
Volksvergiftung führt. Für fachgerechte Entsorgung der Öl-Pellets auf Kosten von BP! Stopp
der Abfackelei! Wir protestieren gegen die Vergiftung durch die Kokerei Prosper in Bottrop, die
Erweiterung der Zentraldeponie Emscherbruch, die Giftmüllverbrennungsanlage in Herne und das
Durchwinken durch die Bezirksregierungen.
Mit dem Zusammenschluss verschiedener Organisationen, Bewegungen und Bürgerinitiativen
wird der Widerstand der Kumpel und gegen die ganze Politik der verbrannten Erde verbreitert. In
Zusammenarbeit auf Augenhöhe räumen wir Unstimmigkeiten aus dem Weg. Die Kumpel haben
es vorgemacht: gegen zahlreiche Anfeindungen, gegen antikommunistische Vorbehalte, gegen
den bürgerlichen Mainstream, „alles sei schon gelaufen“, hat sich erfolgreich eine immer breitere
Bewegung gegen die Politik der verbrannten Erde der Ruhrkohle AG entwickelt. Das unterstreicht,
dass man gegen solche Monopole erfolgreich kämpfen kann. Konsequent für Arbeiterinteressen!
Kommt alle zahlreich – für die Zukunft der Jugend!
Ein herzliches Glück Auf
Demonstration und Kundgebung am Samstag, 18. April 2020
11:00 Uhr Auftakt August-Schmidt-Platz (Marktplatz), 45896 Gelsenkirchen- Hassel
11:30 Uhr Demonstration durch Hassel
12:30 Uhr Abschlusskundgebung auf dem Marktplatz