Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Massenentlassungen im US-Bergbau

Das Büro für Arbeitsstatistik in den USA veröffentlichte seine neuesten Daten. Danach haben 131.000 Kumpel 2015 ihren Job verloren in Folge der sinkenden Rohstoffpreise. Bis Jahresende 2015 waren insgesamt noch 782.000 Kumpel im Bergbau in den USA beschäftigt, das sind 12 % allein im Jahr 2015 weniger Kumpel. Angesichts der weiterhin anhaltenden Stagnation in der Weltwirtschaft kann man auch 2016 von einer weiteren Entlassungswelle ausgehen. Die anhaltend niedrigen Ölpreise führen verstärkt zu Insolvenzen und damit auch zu Arbeitsplatzvernichtung. Zusätzlich belastet die Arbeiterfamilien in den USA, dass im Dezember 2015 die Gehälter und Löhne um 1,4% gefallen sind. Die amerikanischen Kumpel und ihre Familien stehen weltweit nicht allein im Kampf um Arbeitsplätze und höhere Löhne. Das wird auch Thema auf der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz in Indien sein. Gemeinsam sind die Bergleute weltweit eine unübersehbare Kraft gegenüber den internationalen Bergbaumonopolen.