Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Russland/Gukovo: „Wir sind stolz, Bergarbeiter zu sein“

180429Gukovo2016Die Bergarbeiter von Gukovo streiken weiter. Am 25. April fand ein weiterer Bergarbeiterstreik statt und es wird weitergehen, bis alle Lohnrückstände (einschließlich Zinszahlungen) und Kohledeputate bezahlt sind. Unser Ziel ist ein offener Dialog und die Offenlegung aller dazu notwendigen Informationen.

Lange Zeit wurden wir einfach im Stich gelassen, eingeschüchtert und immer wieder wurden Ausreden gefunden, die nur zu weiteren sozialen Spannungen führten.
Wir Bergleute sind keine Staatsfeinde, wir sind einfache Menschen. Wir möchten dem Staat und seinen Vertretern trauen können. Wir bitten Sie, uns zu helfen.

Erstens, dass uns nicht weiter die Informationen von KINGOUL (Bergbaukonzern) vorenthalten werden und zweites, dass unsere Forderungen berücksichtigt werden und drittens, dass unsere Sorgen ernst genommen und unsere verfassungsmäßigen Rechte respektiert werden.

Wir müssen einen vernünftigen Weg aus dieser Situation finden, ohne weiter die Würde der Menschen mit Füßen zu treten. Ein solcher Schritt wird es den Bürgern des Landes ermöglichen, wieder den Staat zu respektieren und seinen Vertretern zu Vertrauen. Man kann doch nicht zynische die Menschen betrügen, ihre Lebensgrundlage zerstören und dann von ihnen das volle Vertrauen verlangen.

Wir fordern:
1. Auszahlung aller offenen Löhne und Kohledeputate in Höhe von 374 Millionen Rubel.
2. Auslieferung der Kohledeputate der letzten 3 Jahre (von 2014 bis 2016).
3. Ausgleichszahlungen an die Bergleute (Entschädigung für die Verzögerung der Lohnauszahlungen, Mutterschaftsgelder usw.).
4. Garantie und Schutz unserer verfassungsmäßigen Rechte.

Geschrieben von Tatjana Lukjanchikowa.

Solidaritätserklärungen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken, wir übersetzen sie auf russisch und leiten sie weiter.

Glückauf