Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Willkommen bei der internationalen Bergarbeiterkoordination (IMC)

Bosnien-Herzegowina: An die Kumpel von den Zenica-Minen

durch das Internet, haben wir von eurem Kampf erfahren. Wir sind mit ganzem Herzen bei euch und eurem Kampf gebührt unsere Solidarität. Ihr steht in eurem Kampf nicht alleine, denn wie ihr, kämpfen zur Zeit in Harlan County/Kentucky die Kumpel der Blackjewelmine ebenfalls um ihre Löhne. Ihr Unternehmen hat am 1. Juli Insolvenz angemeldet und den Kumpel die Löhne nicht mehr ausgezahlt sowie ihre Renten.

Die Kumpel haben deshalb einen Kohlezug gestoppt und blockiert. In Peru haben die Bergleute am 10.09. einen Generalstreik ausgerufen, um ihren gewerkschaftlichen Rechten Nachdruck zu verleihen. Auf der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz 2017 in Indien haben wir uns mit Delegierten von 4 Kontinenten vereinheitlicht, dass kein Kumpel mehr im Kampf alleine stehen soll. In unserem Kampfprogramm, das auf der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz verabschiedet wurde, heißt es: ..., dass wir Bergarbeiter, zusammen mit unseren Familien, international kooperieren und unsere Kämpfe koordinieren müssen, wenn wir gegenüber den internationalen Bergwerksmonopolen und ihren Regierungen eine überlegene Kraft werden wollen. Auf dieser Gründungskonferenz beschlossen wir: „Immer weniger ist es heute möglich, isoliert voneinander und lokal beschränkt sich gegen die internationalen Bergbaumonopole durchzusetzen. Was wir brauchen ist die Einheit der Arbeiter weltweit!“1 Deshalb rufen wir euch auf, Mitglied in dieser Koordination zu werden. Es können alle Bergbauorganisationen sowie Einzelpersonen Mitglied werden in der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung. Das ist kein Widerspruch zur Mitgliedschaft in den Gewerkschaften wie z.B UMWA oder hier in Deutschland in der IG BCE. Die meisten unserer Mitglieder sind Gewerkschafter und aus Indien und Peru haben sich ganze Gewerkschaften angeschlossen. Wir schicken euch unsre Gründungserklärung und Schlussresolutionen der 1.Internationalen Bergarbeiterkonferenzen, sowie das Kampfprogramm, der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung.Zur Zeit bereiten wir die 1. Europakonferenz der Bergleute in Europa und den ehemaligen sowjetischen Ländern vor. Diese soll voraussichtlich noch Ende des Jahres statt finden. Gerne würden wir euch dazu einladen, damit ihr von euren Erfahrungen berichtet. In Europa und den ehemaligen sowjetischen Staaten stehen die Bergleute vor großen Herausforderungen, wie Schließung der Untertagebergwerke, regionale Umweltkatastrophen durch die Flutung der Bergwerke usw. Daher ist ein Zusammenschluss der Bergleute in Europa von großer Bedeutung. Bitte beratet, ob ihr nicht Teil von diesem bedeutenden Zusammenschluss der Bergleute werden wollt. Denn wir Bergarbeiter und unsere Familien müssen international kooperieren und unsere Kämpfe auch international koordinieren, wenn wir gegenüber den internationalen Bergwerksmonopolen und ihr hörigen Regierungen eine überlegene Kraft werden wollen und unsere Kämpfe nachhaltigen Erfolg haben sollen.
Wir freuen uns sehr, wenn wir wieder von euch hörenGlück Auf (Bergmannsgruß in Deutschland)Andreas TadysiakHauptkoordinator der Internationalen Bergarbeiterkoordination