Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Kanada: ab 2016 sollen Roboter in der Tiefsee nach Edelmetallen schürfen

Kanadas Bergbauunternehmen Nautilus Minerals plant, mit riesigen Robotern in den Tiefen des Ozeans Edelmetalle wie Kupfer, Gold und Silber zu schürfen. Sie wollen in 1600 m Tiefe in der Bismarcksee vor Papua-Neuguinea damit beginnen.

Meeresbiologen und Umweltschützer befürchten, dass der Raubbau an Mutter Natur in der Tiefsee Ökosysteme zerstören könnte, die ebenso einzigartig wie bisher kaum erforscht sind.

Den Kritikern setzt Nautilus Minerals entgegen, dass sie mit ihrem Tiefsee-Bergbau dazu beitragen, dass solche Ökosysteme besser verstanden würden. Erst zerstören, dann Zufluchtsstätten in den Abbaugebieten schaffen. In denen sich nach den Plänen Nautilus Minerals dann Flora und Fauna wieder erholen sollen. Wo sollen sie aber in der Zwischenzeit leben, während des Abbaus? Welche Unverfrorenheit auf der Jagd nach Profiten – dabei werden unwiederbringlich Ökosysteme wie die Tiefsee Ökosysteme vernichtet. Dem muss sofort Einhalt geboten werden.

Alle, die sich gegen die umweltzerstörenden Machenschaften der internationalen Bergbauunternehmen wenden, sind auf der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz 2017 in Indien herzlich willkommen. Infos auf dieser Seite.