Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Deutschland: Die RAG muss gestoppt werden: Kommt zum Protest-Marsch

Nach der Auftaktkundgebung ist der Besuch des Umweltausschusses geplant, bei dem die RAG
berichten wird. Anschließend ist ein Protestmarsch vorgesehen. Schluss mit der Geheimhalte-Taktik der RAG und ihrer „Politik der verbrannten Erde“! Die RAG machte ein halbes Jahr bis März 2019 auf der Zeche „Haus Aden“ in Bergkamen Messungen der PCB-Belastung des Grubenwassers.

PCB ist ein Krebs auslösendes Ultra-Gift, auch im Blut vieler Bergleute wurde es bereits nachgewiesen. Der Bergkamener Stadtrat forderte die RAG im Juni einstimmig auf, „schnellstmöglich“ die Mess-Ergebnisse bekannt zu geben. Aber bis heute hält sie die RAG geheim – warum wohl?! Tag für Tag wird also – so die Messungen des Landesumweltamtes von 2015 – stark PCB-belastetes Grubenwasser in die Lippe eingeleitet. Es vergiftet Mensch und Natur. Nun will die RAG die Schächte verfüllen und die Bergwerke fluten. Damit, so befürchten auch Experten, würde das extrem gefährliche PCB und Gifte aus den Sondermüll-Einlagerungen mit dem warmen Grubenwasser aufsteigen und unter Umständen Grund- und Trinkwasser weiträumig vergiften, wie das im Saarland teils schon der Fall ist. Nun will die RAG im Ausschuss am 31.10. 19 berichten. Man darf gespannt sein! Wir fordern: Keine Flutung der Bergwerke! Sofortiger Bau wirksamer PCBReinigungsanlagen auf Kosten der RAG! Entschädigung aller mit PCB belasteten Bergleute!