Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Kämpferische Grüße von Bergleuten von Kumpel-für-AUF an Daimler-Kolleginnen und -Kollegen

Wir haben selbst mehrmals erfahren, wie es ist, wenn man von der Konzernführung verraten und verkauft wird. Das Versprechen der RAG „keiner fällt ins Bergfreie“ hatte den einzigen Zweck, uns vom Kampf abzuhalten oder ihn abzuwürgen. Auch euch wurde jahrelange weis gemacht, dass man bei Daimler angeblich einen „sicheren Job“ hat. Diese Versprechen lösen sich ruckzuck in Rauch auf, wenn die Konzerne für ihre Weltmarktposition Milliarden auf Kosten der Belegschaften einsparen wollen.

Wir haben mit dem 7-tägigen Streik 1997 die geplanten Massenentlassungen von 60.000 Kumpel verhindert. Im Jahr 2010 musste dann die EU-Kommission ihren Beschluss vom 20. Juli 2010 zurücknehmen, nach dem der Kohlebergbau schon 2014 endgültig geschlossen werden sollte. Die kämpferische Stimmung und Streikbereitschaft der Kumpel war dafür ausschlaggebend. Die Kraft der Bergleute wurde deutlich. Ihr Automobilarbeiter habt nicht weniger Kraft, wenn ihr euch mit uns und anderen Industriearbeitern zusammen schließt und mutig kämpft. Unsere Unterstützung habt ihr! Gemeinsam sind wir stark!

Wer kämpft, kann gewinnen – wer nicht kämpft, hat schon verloren.

Soli-Erklärung an die Daimler-Belegschaften, 7.10.2020