Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Ukraine: Donbass-Region Gefahr durch radioaktives Grubenwasser

Rf-news: Die Gefährdung der Bevölkerung durch verseuchtes, aufsteigendes Grubenwasser ist offensichtlich nicht nur ein Problem der stillgelegten Kohlenzechen im Ruhrgebiet, wo ca. 1,6 Millionen Tonnen Giftmüll und 10.000 Tonnen hochgiftiges PCB eingelagert wurden.
Die Bewegung „Kumpel für AUF“ hat im Ruhrgebiet seit Jahren auf die Gefahren hingewiesen und das zum öffentlichen Thema gemacht.


In der Jungen Welt vom 12. Juli wird über ähnliche Probleme in der Donbass-Region der Ukraine berichtet. Auch dort wurden Kohle-Bergwerke stillgelegt. Auch dort wollen offensichtlich die Verantwortlichen - sowohl der ukrainischen Regierung als auch der sogenannten „Volksrepublik Donbass“ - die Kosten für das Abpumpen des Grubenwassers („Ewigkeitskosten“) einsparen. Von Dr. Willi Mast, Gelsenkirchen