Wer wir sind

logo

Sprache wählen

Suche

Infobrief Nummer 3 der 2. Internationalen Bergarbeiterkoordination

icg logoLiebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Genossen,
vom 15. bis 18. Mai 2018 hat das 2. Treffen der “Internationalen Koordinierungsgruppe” (ICG) statt gefunden. Wir wollen euch über die wichtigsten Ergebnisse informieren. Das Treffen fand in einer weltweit aufgewühlten politischen Situation statt. Der Hauptkoordinator berichtete von einem erfolgreichen Streik australischer Kumpel und es wurde begrüßt, dass der Kontakt zu australischen Kumpel jetzt hergestellt wurde.

Das Treffen setzte sich zu Beginn mit der allgemeinen Kriegsvorbereitung der Imperialisten auseinander. Im Mittelpunkt stand die Auswertung der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz 2018 in Indien, deren Umsetzung der Beschlüsse und unseres konstituierenden Treffens. Wir gehen jetzt auf unseren Kontinenten und Regionen zur unmittelbaren Koordinierung der Bergleute und der Koordination der Bergarbeiterkämpfe weltweit über. Auffallend bei dem Treffen war das große gegenseitige Vertrauen, der schöpferische Diskussion und eine große Vereinheitlichung über alle Beschlüsse zur Kontinental-/Regionalkoordination und der Auswertung der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz. Das Treffen brachte die großen Fortschritte und eine positive Entwicklung der internationalen Bergarbeiterkoordinierung seit der 2. Internationalen Bergarbeiterkonferenz zum Ausdruck.

Anwesend waren die Mitglieder der Internationalen Koordinierungsgruppe aus Indien, Kongo, Peru und Deutschland. Besonders gefreut hat uns, dass durch unsere öffentlichen Protest die Teilnahme unseres Kollegen aus der demokratischen Republik Kongo möglich wurde, dem zunächst die Antragsstellung des Visas in die EU verweigert wurde. Die Vertreter aus Kasachstan und Marokko konnten leider nicht an der Tagung teilnehmen. Sie hatten ihr Visa zu spät erhalten. Der Vertreter aus den Philippinen konnte nicht mehr rechtzeitig seinen Pass bekommen. Eine Schlussfolgerungen daraus ist, dass wir die Vorbereitung der ICG-Treffen frühzeitiger beginnen müssen.

Folgende wesentlichen Beschlüsse wurden auf der 2. Sitzung der Internationalen Koordinierungsgruppe gefasst:

Die Auswertung der 2. IMC wurde einheitlich beschlossen und soll den Delegierten und Teilnehmer der 2. IMC zugeschickt werden.

Zum Aufbau der Struktur der Kontinentalkoordinierung und Regionalkoordnierung wurden wegweisende Beschlüsse gefasst, dass bis Mitte 2020 Regional- bzw. Kontinentalkonferenzen auf allen Kontinenten statt finden. Für die ICG-Mitglieder sollen Stellvertreter in den einzelnen Ländern gefunden werden und ein Unterstützerteam aufgebaut werden.

Es wurden von der ICG wichtige Resolutionen verabschiedet. Ein Aufruf an die Bergarbeiter der Welt sich an die Spitze des Kampfes gegen die drohende allgemeine Kriegsgefahr zu stellen. Eine weitere Resolution ruft zu Solidaritätsaktionen gegen die Zechenschließungen weltweit auf. Dazu wurde ein Beschluss gefasst das im September ein gemeinsamer weltweiter Aktionstag statt findet. Weiterhin eine Solidaritätserklärung mit dem Kampf der Bergleute in der Ukraine, die aufruft zu weltweiten praktischen Solidarität mit den Bergleuten und ihren Familien. Die Kumpel stehen seit langer Zeit im Streik, weil Ihre Löhne nicht ausgezahlt werden und die Familien hungern. Der Staatsapparat versucht mit Repression die Kumpel einzuschüchtern.
Wir rufen euch auf:

Werdet Mitglied in der Internationalen Bergarbeiterkoordination!

Verbreitet das Kampfprogramm und die Aufrufe der Internationalen Bergarbeiterkoordinierung!

Auf den gemeinsamen Kampf der Bergleute weltweit, für eine lebenswerte Zukunft!

Mit einem herzlichen Glück Auf
Internationale Koordinierungsgruppe der Internationalen Bergarbeiterkoordination